Bewerbungsprojekt KOOPERATIVES VERFAHREN EICHENSTRASSE / Wien 2016  

Mitarbeit: Florian Svoboda, Bernhard Schnetz

Der Kreuzungspunkt Margaretengürtel Eichenstrasse bildet einen der markantesten Orte im Verlauf der Gürtelstraße. Ausgehend von diesem Fernpunkt wurde eine geschlossene Bahnbebauung mit Erdgeschoßgewerbe vorgeschlagen, die sich nördlich der Marx Meidinger Strasse - unter Erhalt der bestehenden Remise - zum Pfarrzentrum und zum nördlich angrenzenden Quartier zum Paula-von-Mirtow-Park fingerförmig öffnet. Das Projekt steht stellvertretend für mehrere Bewerbungen diese Art.
left right